close
GebaerdensprachkursEXA

Kein Gebärdensprachkurs für hörgeschädigten Jungen?

Max aus Halle ist drei Jahre alt und hat neben etlichen körperlichen Problemen auch eine hochgradige Schwerhörigkeit. Vor kurzem wurden ihm Cochlea-Implantate eingesetzt, die perspektivisch das Hören ermöglich sollen. Doch das ist ein langer Weg. Die von der Mutter beantragten Gebärdensprachkurse - für sie und ihn - werden abgelehnt, mit der Begründung, man wolle sehen, wie sich Max mit den Implantaten entwickelt. Laut Anwalt der Familie rechtswidrig.

Autor: Christian Werner
Kamera: Christian Werner, Mark Michel


Diesen Beitrag bei Youtube sehen