close
Zeitz und der IS-Kämpfer

Von Sachsen-Anhalt in den Dschihad


Die Vorwürfe wiegen schwer: Mitglied des Geheimdienstes des sogenannten Islamischen Staates, angeblich beteiligt an Folterungen und Hinrichtungen. Martin Lemke, einst Schweißer bei der MIBRAG und begeisterter Fußballspieler, ging 2014 nach Syrien, um für den IS zu kämpfen. Jetzt sitzt er in einem kurdischen Spezialgefängnis und seine deutsche Frau mit den gemeinsamen Kindern in einem Lager. Wie wird aus einem zurückhaltenden jungen Mann ein Mitglied des IS? Fragen, die sich in Zeitz und Umgebung ehemalige Arbeitskollegen, Nachbarn und Fußballfreunde stellen.


Autoren: Julia Cruschwitz (MDR exakt), Stephan Kloss, Christian Werner

Beitrag bei YouTube anschauen