close
KSK Titel 2

Rechtsextreme im Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr

Seit dem Fund von Waffen und NS-Devotionalien bei einem Ex-KSK-Soldaten steht die Elitetruppe der Bundeswehr massiv unter Beobachtung. Eine Kompanie der Einheit wurde aufgelöst, Übungen und Einsätze gestoppt, Soldaten massenhaft verhört. Es bestand die kurze Chance, in die abgeschottete Welt der Kämpfer zu blicken. Zwei Autoren des Mitteldeutschen Rundfunks und ein Autor der LE Filmfactory konnten monatelang zum KSK recherchieren. Sie haben noch nie veröffentlichte Fotos und Dokumente  einsehen können und mit Menschen gesprochen, die im KSK gedient haben. Die Recherchen sind hier aufgelistet.

Autoren: Florian Barth (MDR exakt), Lucas Grothe (MDR), Florian Farken


Kamera: Florian Barth, Christian Werner, Florian Farken
Schnitt: TopTenTV GmbH, Jörg R. Schmidt

Beitrag von MDR exakt bei Youtube ansehen

Podcast von MDR Investigativ anhören

Artikel: Haftbedingungen von Ex-KSK-Soldat Philipp S. | mdr.de

Artikel: Interner Bericht - Fehlbestände bei Munition und Sprengstoff beim KSK seit Jahren bekannt | mdr.de

Artikel: Interner Bericht - Ministerium: KSK-Soldat Philipp S. besonders gefährlicher Rechtsextremist | mdr.de

Artikel: Interne Kritik von KSK-Soldaten an eigener Führung | mdr.de