close
Familie Algaber bereitet Abreise aus Chemnitz vor

Chemnitz - Gehen oder Bleiben?

Über 50 rassistisch motivierte Straftaten in den vergangenen drei Monaten zählte die Opferberatung Chemnitz. Im gesamten vergangenen Jahr gab es lediglich 20 vergleichbare Taten.

Die Lage für Ausländer in Chemnitz hat sich seit den Ereignissen von Ende August extrem verändert. Es gibt offene Anfeindungen und Übergriffe. Frauen mit Kopftuch werden in der Straßenbahn angepöbelt und bespuckt, Jugendlich attackiert. Viele trauen sich abends nicht mehr auf die Straße.

Betroffen sind auch Studenten und Mitarbeiter der TU Chemnitz, die unter den acht Prozent Ausländern in Chemnitz den Hauptanteil stellen. 

Wie reagieren die Betroffenen auf die veränderte Lage? Reporter der LE-FILMFACTORY haben vor Ort recherchiert und mit vielen Betroffenen gesprochen. Das Ergebnis der Recherche ist am Mittwoch im MDR Nachrichtenmagazin exakt zu sehen.

Mittwoch, 14.11.2018, 20:15 Uhr